Engagiert und lösungsorientiert

Politische Weggefährten beschreiben mich in der Regel als ausdauernd, manchmal sogar etwas stur. Einmal gefasste Ziele verfolge ich konsequent. Ich bin jedoch immer lösungsorientiert. Politisch kommt mir zugute, dass ich die Zusammenarbeit verschiedener Parteien und Strömungen klar als Regelfall der Schweizer Politik betrachte. Kaum je hat eine Partei die Mehrheit. Die Pflicht zur Konsenssuche ist eine grosse Stärke unseres Systems.

Ich habe auch in der Politik eine gesunde Leistungsbereitschaf, betrachte Politik aber im Normalfall nicht als Erwerbsgrundlage. Im ganzen Emmental gibt es nur einen echten Berufspolitiker, den Stadtpräsidenten von Burgdorf. Ich war nie auch nur im Ansatz von politischen Ämtern abhängig, wodurch ich mir eine grösstmögliche Unabhängigkeit bewahrt habe.

Meine Stärken

  • Ich denke, bevor ich rede.
  • Politische Gegner haben nicht immer nur dumme Ideen.
  • Habe ich mich zum Kampf entschieden, ziehe ich ihn durch.
  • Lange formalistische Begründungen wecken den Verdacht von Ablenkungsmanövern.
  • Ist etwas Unsinn, muss man es bekämpfen.
  • Man sieht sich meist mehr als einmal.
  • Etwas Neues ist nur gut, wenn es besser ist als das Alte.

Nicht erst seit heute

Stadtratspräsident von Burgdorf
Mitglied im Stadtrat von Burgdorf
Lehrer am Gymnasium Burgdorf
Präsident der Grünliberalen Emmental
Vorstand Rittersaalverein Burgdorf
Vorstand Berufliche Weiterbildungskurse BWK Burgdorf
Dafür setze ich mich ein

Soziales

Der grundlegende Gerechtigkeitsgedanke verbietet, dass Menschen unwürdig leben müssen. Sozialpolitik ist dazu da, in einer Gesellschaft solche Defizite zu verhindern oder auszugleichen, wenn sie rein marktwirtschaftlich nicht verhinderbar sind.